Art.Nr. 5745 Barocker Fauteuil in Rüsterholz, Rheinland 18. Jh.

Art.Nr. 5745 Barocker Fauteuil in Rüsterholz, Rheinland 18. Jh.

1.100,00 €
Artikel-Nr.:5745
Material:Rüster
Stil-Epoche:Barock
Details:ausblenden
Barocker Fauteuil, Rüster (Ulme) Massivholz, breit ausgestellte, geschweifte Frontzarge, auf geschnitzten verjüngenden Beinen. Die Frontzarge ist in der Mitte mit einem Blumenbouquet dekoriert, der untere Rand ist zweifach eingeschnürt. Der untere Ansatz ist durch einen Lippenrand betont, die Enden sind jeweils volutenförmig eingerollt. Die Ansätze der Vorderbeine sind ebenfalls mit floralen Ornamenten dekoriert, die Füße sind kanneliert. Die Rückenlehne ist stark nach hinten ausgestellt und wird rückseitig durch eine senkrechte Strebe fixiert. Originale Konstruktion. Die Rückenlehne ist wellenförmig geschweift, kanneliert beschnitzt und läuft seitlich in zwei Armlehnen aus. Die Ständer der Armlehnen sind s-förmig geschweift, die Armlehnen haben jeweils eingelassene Polster, die von Voluten umrahmt werden. Den oberen Abschluss der Rückenlehne bildet ein geschnitztes Blumenbouquet, das von Blattranken flankiert wird.

Der Sitz wurde fachgerecht gepolstert, mit Gurten, einem einlegbaren Sitzpolser, blauer Bezugsstoff mit gewobener Struktur. Die Abschlüsse wurden jeweils mit einem Keder ausgeführt (Polsterung wurde vor ein paar Jahren ausgeführt, sehr gut erhalten). Stuhl war nicht in Gebrauch. Der Holzrahmen ist gut erhalten, ursprünglich gewachste Oberfläche mit sichtbaren Holzdübelverbindungen, Kanten sind leicht berieben, kleinere, altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Druckstellen. Wohl Rheinland, Mitte 18. Jahrhundert.

Literaturvergleich: Stühle und Sessel, Lydia L. Dewiel

Höhe: 99 cm, Sitzhöhe: 45 cm
Breite: 72 cm
Tiefe: ca. 50 cm