Art.Nr. 885 Biedermeierochsenkopfstuhl mit aufwendiger Tuschbemalung, süddeutsch 1820

Art.Nr. 885 Biedermeierochsenkopfstuhl mit aufwendiger Tuschbemalung, süddeutsch 1820

1.200,00 €
Artikel-Nr.:885
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Biedermeierochsenkopfstuhl, Nussbaum Massivholz, teils Nussbaum auf Weichholz furniert. Trapezförmiger Sitz auf säbelförmig ausgestellten Vierkantspitfüßen. Die Rückenlehne ist gerundet und nach hinten ausgestellt. Den oberen Abschluss bildet ein Brett, das mit gespiegeltem Nussbaumfurnier belegt ist, die Schultern sind gerundet und nach unten gezogen. Sogenannte Ochsenkopfrückenlehne. Die Versprossung der Rückenlehne ist in stilisierter Blattform, mit originaler Tuschbemalung. Der Sitz wurde neu gepolstert, mit Gurten und einzeln gestellten Federn, schwarzem Bezugsstoff mit geometrisch blauem Punktedekor.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand mit leichten, altersbedingten Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die überpoliert wurden. Am Ansatz der Rückenlehne befinden sich Nagelspuren früherer Polsterungen, leicht sichtbar. Die Tuschbemalung ist leicht berieben. Süddeutsch 1820.

Literaturvergleich: Das süddeutsche Biedermeier, Prof. Rainer Haaff, S. 237, Nr. 464

Höhe: 92 cm, Sitzhöhe: 48 cm
Breite: 46 cm
Tiefe: 46 cm