Art.Nr. 844 Musealer Brettstuhl, reich beschnitzt, Schweiz 1685

Art.Nr. 844 Musealer Brettstuhl, reich beschnitzt, Schweiz 1685

880,-- €
Artikel-Nr.:844
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Barock
Details:ausblenden

Musealer Brettstuhl, Nussbaum massiv, trapezförmiges Sitzbrett auf vier eingestemmten, verkeilten Spitzfüßen ruhend, die Füße sind facettiert ausgeführt und breit ausgestellt. Die Rückenlehne besteht aus drei Brettern, die ineinander verkeilt sind. Die Ständer sind mit Maskarondarstellungen verziert, sowie mit Knorpeldekor. Das Abschlussbrett der Rückenlehne hat eine mittige Maskarondarstellung, die von Rocaillen flankiert wird. Die seitlich überstehenden Enden sind mit Fabelwesen dekoriert. Die gebogten seitlich ausgestellten Armlehnen sind am vorderen Ansatz gerundet. Die Ständer der Armlehnen bestehen aus Doppelvoluten, die seitlich mit geschnitzten Blattmotiven dekoriert sind. Die Rückenlehne des Stuhles ist mit dem geschnitzten Besitzermonogramm FXW sowie der Datierung 1685 bezeichnet.

Restaurierter, guter Erhaltungszustand unter Erhaltung der originalen Patina. Die Oberfläche wurde gereinigt, sowie gewachst. Altersbedingte Gebrauchsspuren sind sichtbar, das Sitzbrett hat einen verleimten Spannungsriss, der kaum sichtbar ist. In der Mitte sind kleinere Ausbrüche, die teils durch den Holzwuchs bedingt sind. An der linken Armlehne ist am hinteren Ansatz ein verleimter Spannungsriss (wurde zusätzlich verdübelt), leicht sichtbar, die Stabilität ist nicht beeinträchtigt. Seltener Stuhl in musealem Erhaltungszustand.

Literaturvergleich: Bauernmöbel in den Alpen, S. 88, Schweizer Landesmuseum Zürich, Brettstuhl, um 1670.

Höhe: 96,5 cm
Sitzhöhe: 45,5 cm
Breite: 70 cm
Tiefe: 46 cm