Biedermeierbett, Nussbaum, um 1820

Biedermeierbett, Nussbaum, um 1820

4.800,-- €
Artikel-Nr.:610
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Biedermeierbett, Nussbaum massiv, Nussbaum, Wurzelmaser, Ahorn auf Weichholz furniert. Rechteckiger verkröpfter Sockelkasten mit breitem Mittelfeld, das mit geometrischen Bandintarsien sowie einem zentralen floralen Ornament eingelegt. Ist. Der obere Rand ist abgetreppt, die Seitenwangen sind ausgestellt mit plastisch geschnitzten Schwänen dekoriert. Das Mittelteil ist geschweift und mit plastischem Bandelwerk Voluten und Rocaillen dekoriert. Der Bettenaufbau besteht aus einem Holzrost mit integriertem Federkern, der mit Stoff bespannt ist. Darüber liegt eine passende Federkernmatratze. Diese Teile sind sehr gut erhalten und wurden fachgerecht überarbeitet, Federn erneuert. Darüber befindet sich eine Tagesdecke aus beige gestreiftem Stoff, die neu angefertigt wurde, sowie zwei Rollen und drei Kissen, ebenfalls mit neu angefertigten Bezügen.

Sehr guter Erhaltungszustand, leichte altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die überpoliert wurden. Am unteren Rand des Sockels sind mehrere fachgerechte Furnierergänzungen, die kaum sichtbar sind. Linke untere Ecke hat eine Kittung und Retusche ist wenig auffällig. Bett ist auf Holzrollen gelagert und kann vor und zurück geschoben werden. (seitliches Verschieben ist nicht möglich). An der rechten Seite hat der Schwanenflügel am Rand eine kleine Ausbruchsstelle, wird jedoch durch das Mittelteil leicht verdeckt, ist somit kaum sichtbar. Matratze, Einsatz sind ca. 3-5 cm kleiner als die Öffnung, kann somit leicht herausgenommen werden. Seitenteile sind im Innenbereich ebenfalls furniert. Süddeutsch, eventuell Österreich, um 1820.

Gesamtlänge: 222 cm
Gesamthöhe: 97,5 cm
Gesamttiefe: 102 cm
Innenlänge: 180 cm
Sitzliegehöhe: 63 cm
Matratzentiefe: 90 cm