Art.Nr. 4248 Zwei Brettstühle mit Doppeladler, bezeichnet Sesenheim, um 1800

Art.Nr. 4248 Zwei Brettstühle mit Doppeladler, bezeichnet Sesenheim, um 1800

je 390,-- €
Artikel-Nr.:4248
Material:Birnbaum
Stil-Epoche:Barock
Details:ausblenden
Zwei Brettstühle, Birnbaum, Ahorn Massivholz teils nussbaumfarben gebeizt. Sitzbrett ist nach vorne gerundet, mit eingezogenen Seitenwangen und profilierter Kante. Breit ausgestellte, gedrechselte Balusterbeine, mit verjüngenden Spitzen. Die eingestemmte nach hinten ausgestellte Rückenlehne ist mit einem geschnitztzen Doppeladler verziert. Der Doppeladler wird durch einen „Gurt“ (breites Profil) umspannt und am unteren Ansatz von seitlichen Voluten flankiert. Am unteren Ansatz der Rückenlehne befindet sich ein geschnitzter Schriftzug „Sesenheim“ – Stadt im Osten von Frankreich.

Restaurierte, Schellack mattierte Oberfläche, anschließend gewachst. Leichte, altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die leicht sichtbar sind. An einem Fuß sind sichtbare, verleimte Spannungsrisse. Birnbaum, teils mit Asteinschlüssen, die sich farblich dunkler abheben. Sehr detailgetreue Schnitzarbeit. Frankreich, um 1800.

Literaturvergleich: Bauernkunst von Helmut Nemec, Nr. 126, Stuhl Tivol, noch 17. Jh.

Höhe: 82 cm
Sitzhöhe: 48 cm
Breite: 44 cm
Tiefe: 38 cm