Art.Nr. 4421 Biedermeierminiaturaufsatzmöbel, süddeutsch, um 1830, selten

Art.Nr. 4421 Biedermeierminiaturaufsatzmöbel, süddeutsch, um 1830, selten

1.360,00 €
Artikel-Nr.:4421
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Biedermeierminiaturaufsatzmöbel, Nussbaum Massivholz, teils Nussbaum, Nussbaummaserholz auf Weichholz furniert. Rechteckiger kommodenförmiger Unterbau mit abgeschrägten Ecken, auf Vierkantspitzfüßen ruhend. Sockel sowie Deckplatte sind leicht vorgesetzt. Front mit gespiegeltem Nussbaumfurnier belegt. Der zurückgesetzte Aufbau ist zweitürig original verglast, ebenfalls abgeschrägte, verkröpfte Ecken, vorgesetztes Sockelprofil mit abgeschrägter, oberer Kante. Der Gesimskranz ist stark profiliert ausgestellt, am unteren Ansatz des Gesimes befindet sich ein weiteres, umlaufendes Profil.

Die Inneneinteilung besteht aus einem feststehenden Fachboden. Die Schlüssellochschilder ist wappenförmig in Nussbaum eingelegt, die Kommode hat originale Schlösser, der Aufbau des Schlosses wurde ergänzt. Der Deckel ist ebenfalls furniert. Das obere Schubfach hat eine vierfache Unterteilung.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand, leichte, altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die überpoliert wurden. Der Deckel hat kleinere Flecken, die sich leicht dunkler abheben. An der linken Seite des Sockelprofils des Aufbaues ist eine kleinere Kittung/Retusche. Süddeutsch, um 1830.

Literaturvergleich: Große Wunder – kleine Möbel, Knauf Museum Iphofen

Höhe: 59 cm, Höhe Unterbau: 29,5 cm
Breite: 40 cm
Tiefe: 21 cm