Art.Nr. 4820 Flachdeckel-Eichentruhe, Rheinland, datiert 1797

Art.Nr. 4820 Flachdeckel-Eichentruhe, Rheinland, datiert 1797

1.100,00 €
Artikel-Nr.:4830
Material:Eiche
Stil-Epoche:Barock
Details:ausblenden
Flachdeckel, Eiche Massivholz, rechteckiger Korpus in Stollenbauweise, die Seitenteile sind in Rahmenbauweise gefertigt, mit zurückgesetzten, rechteckigen Füllungen. Die Front ist reich beschnitzt, geschweifter Sockelausschnitt. Das mittlere Feld ist mit einem flammenden Herz sowie den Initalien „IHS“ (Monogramm von Jesus Christus) sowie im Herz die Besitzer aus Italien „IM“. Die äußere Füllungen sind mit geschnitzten, floralen Ornamenten dekoriert. Das Schlüsselloch ist in einer Krone integriert mit der Datierung „Anno 1797“. Umrahmt werden die Füllungen von Blütenranken, Blattornamenten sowie Weintrauben. Der Deckel hat eine profilierte, abgetreppte, vordere Kante, leicht gerundet.

Die Inneneinrichtung besteht aus einer schmalen Ablage am hinteren Rand (Sprichwort „Auf die hohe Kante legen“) sowie zwei seitlichen Einbauten mit Klappdeckel. Die rechte Seite hatte noch zwei Geheimfächer am unteren Ansatz eingearbeitet, eines ist noch vorhanden. Geschmiedete Eisenbeschläge, originales Schloss und Schlüssel. Seitlich zwei Tragegriffe aus patiniertem Messing, die in der zweiten Hälfte des 19. Jh. ergänzt wurden.

Restaurierte, Schellack mattierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand mit leichten, altersbedingten Gebrauchsspuren. Boden, Rückwand haben einen kleinen Schwundriss. Der Deckel hat kleinere Trocknungsrisse in der Eiche. Rheinland 1797.

Literaturvergleich: Wolfgang Schwarze, Alte, deutsche Bauernmöbel (Der Norden von der Küste bis zum Main), Seite 277.

Höhe: 72,5 cm
Breite: 124 cm
Tiefe: 54 cm