Art.Nr. 916 Wiege, alpenländisch, um 1820/30

Art.Nr. 916 Wiege, alpenländisch, um 1820/30

1.240,00 €
Artikel-Nr.:916
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Wiege, Nussbaum Massivholz, Halterung bestehend aus zwei gedrechselten Balustersäulen, die auf breit ausgestellten kufenförmigen Füßen ruhen. Die Füße sind verjüngend, geschweift und durch einen Mittelsteg miteinander verbunden. Der obere Ansatz des Steges ist geschweift und in der Mitte eingeschnürt. Die Kinderwiege wird in die Halterung eingehängt, originale Eisenbeschläge mit einem einsteckbaren Dorn kann sie am unteren Ansatz festgestellt werden. Die Stirnseiten sind geschweift und mit einem ovalen Ausschnitt verziert, die unteren Ansätze leicht gerundet, so dass die Wiege auch ohne Halterung verwendet werden kann. Die Seitenteile sind gerundet und in einer wulstigen Rahmenkonstruktion eingelassen. Der Boden besteht aus einem Lattenrost in Weichholz, der herausnehmbar ist. Am Kopfende befinden sich zwei Metallösen zum Einstecken einer Metallstange, die einen Baldachin (Vorhang) halten könnte.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand, leichte, altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die überpoliert wurden. Einsatz auf Höhe des unteren Feststellmechanismus mit Kratzerspuren, die sich frablich leicht dunkler abheben. An der rechten Seite des Einsatzes an der unteren Kante ist eine leichte Absplitterung, die kaum zu sehen ist. Alpenländisch, um 1820/30.

Höhe: 89 cm
Länge: 107,5 cm
Tiefe: 62 cm
Länge Wiege innen: 88 cm
Breite Wiege: 44,5 cm
Höhe Wiege innen: 27 cm