Art.Nr. 4212 Barocke Deckelschatulle, Württemberg, Mitte 18. Jh.

Art.Nr. 4212 Barocke Deckelschatulle, Württemberg, Mitte 18. Jh.

980,-- €
Artikel-Nr.:4212
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Barock
Details:ausblenden
Barocke Deckelschatulle, Nussbaum massiv, teils Nussbaum, Pappelmaser, Ahorn auf Weichholz furniert. Rechteckiger Korpus auf gedrückten Kugelfüßen ruhend, vorgesetztes Sockelprofil. Überstehender Deckel mit stark profilierter Kante. Der Deckel, die Seitenteile haben ovale, eingelegte Nussbaumfelder, die von geschweiften Ahornadern umrahmt werden, in der Mitte befinden sich ovale Felder, dien in Pappelmaser (leicht geflammt), eingelegt sind. Der äußere Rahmen ist in schlichtem Nussbaumholz furniert.

Originales Beschlagwerk, geschmiedetes Kastenschloss in Eisen, Hohldornschlüssel, geschmiedete Bänder, teils floral verziert, seitlich geschmiedete Griffe.

Restaurierte Zustand, Schellack polierte/gewachste Oberfläche, unter Erhaltung der originalen Patina. Leichte, altersbedingte Gebrauchsspuren, die überpoliert, retuschiert wurden, Spannungsrisse im Sägefurnier. Der Deckel hat kleinere Furnierergänzungen im mittleren Feld, farblich heller sichtbar. Das Sockelprofil weist links außen Spuren alten Holzwurmbefalls aus. Der Schlüssel wurde am Kopf geschweißt. Die Eisenbeschläge sind leicht korrodiert.

Literaturvergleich: Barockmöbel aus Württemberg und Hohenlohe 1700-1750, Geschichte-Konstruktion-Restaurierung

Höhe: 31 cm
Breite: 64 cm
Tiefe: 42 cm