Art.Nr. 4703 Louis-Seize Spiegel mit Schleifenbekrönung, um 1780/1800

Art.Nr. 4703 Louis-Seize Spiegel mit Schleifenbekrönung, um 1780/1800

1.460,00 €
Artikel-Nr.:4703
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Louis-Seize
Details:ausblenden
Louis-Seize Spiegel, wohl aus Schloss Senningen Luxemburg, Nussbaum, Lindenholz, Massivholz, teils blattvergoldet. Rechteckiger Spiegelrahmen mit wulstigen Profilen, die jeweils aus fünf halbrunden Profilstäben bestehend, die jeweils von einem Band umschlungen werden. Das Band sowie die Profilstäbe sind aus massivem Nussbaumholz geschnitzt, die Bänder wurden anschließend blattvergoldet. Die Ecken sind in Würfelform ausgeführt mit gedrechselten, runden Rosetten, die ebenfalls blattvergoldet sind. Im Innenbereich befindet sich ein geschnitztes Profil (Eierstabfries), ebenfalls vergoldet. Am oberen/unteren Fries sind in der Mitte die Bänder überkreuzt. Am oberen Ansatz gibt es zusätzlich eine plastisch geschnitzte Schleife aus vergoldetem Lindenholz. Die Schleife ist abnehmbar.

Originales Spiegelglas mit minimal, erblindeten Stellen, an der linken oberen Ecke, fällt jedoch kaum auf. Sehr guter Erhaltungszustand, die Oberfläche wurde fachgerecht gereinigt. Vergoldung wohl überarbeitet. Die Rückwand ist mit einer alten Kartonage abgedeckt. Deutschland, um 1780/1800. Laut Auskunft der Vorbesitzerin aus Schloss Senningen in Niederanven (Luxemburg).

Höhe: 114 cm
Breite: 76 cm
Tiefe: 6,5 cm
Spiegelfläche: 87 x 62 cm