Art.Nr. 5453 Großer klassizistischer Wandspiegel (Trumeau Spiegel), orig. Vergoldung, um 1820

Art.Nr. 5453 Großer klassizistischer Wandspiegel (Trumeau Spiegel), orig. Vergoldung, um 1820

1.460,00 €
Artikel-Nr.:5453
Material:vergoldet
Stil-Epoche:Klassizismus
Details:ausblenden
Großer klassizistischer Wandspiegel, Holzkonstruktion, Gips, originale Blattvergoldung. Originales Spiegelglas (zweigeteilt, da es nicht möglich war ein so großes Spiegelglas am Stück herzustellen), vergleiche Spiegelsäle. Rechteckiger, stark profilierter Spiegelrahmen, der in den Ecken mit aufwendigen Rocaillen und Voluten verzierten Stuckrosetten dekoriert ist. Am inneren Rand befindet sich ein breiter, reich geschmückter Fries, mit Voluten und floralen Ornamenten. Der äußere Rand wird durch ein wulstiges Profil begrenzt. Originales, unterteiltes Spiegelglas. Am oberen Ansatz des Spiegels befindet sich eine schlichte Blende, die in der Mitte mit einer Fruchtschale dekoriert ist, die von zwei Fabelwesen flankiert werden (Schwanenflügel, Greifenköpfe, Schwänze in Fischform?). Das Gesims ist breit ausgestellt, am unteren Rand mit einem plastischen Eierstabfries geschmückt. Die Kehlung ist mit Palmettenblattornamenten dekoriert, den obersten Abschluss bildet ein Profilstab, der stark blattvergoldet ist.

Guter Erhaltungszustand mit minimalen, altersbedingten Gebrauchsspuren, die Blattvergoldung ist primär am unteren Rand berieben, teils ist ein rötlicher Grund (Boden) sichtbar. Am obersten Profil auf der linken Seite des Gesimskranzes befindet sich eine fachgerechte Ergänzung, die kaum zu sehen ist. Das Spiegelglas hat kleinere, erblindete Stellen, die kaum auffallen. Originale Aufhängung in Eisen. Um 1820.

Höhe: 177,5 cm
Breite: 91 cm
Tiefe: 14 cm
Spiegelfläche: 130 x 54 cm

Literaturvergleich: Zopf und Biedermeier Möbel, Katalog der Möbelsammlung des Münchner Stadtmuseums, Prof. Hans Ottomeyer, Trumeauspiegel Nr. 132, S. 199 (Aus dem Nachlass Gräfin Troberg)