Art.Nr. 10016 Barocker Tisch mit gewundenen Säulen, Niederlande, Anfang 18. Jh.

Art.Nr. 10016 Barocker Tisch mit gewundenen Säulen, Niederlande, Anfang 18. Jh.

2.250,00 €
Artikel-Nr.:10016
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Barock
Details:ausblenden
Barocker Tisch mit gewundenen Säulen, Nussbaum Massivholz, Nussbaum, Nussbaumwurzelholz, Ahorn auf Weichholz furniert. Rechteckige Deckplatte mit gerundeter Massivholzkante. Die Deckplatte ist kreuzförmig furniert, in der Mitte sowie seitlich mit Feldern in Wurzelmaserfurnier, umrahmt von Ahornadern. Der äußere Rahmen sowie die Flächen sind mit schlichtem Nussbaumfurnier belegt. Die zweischübige Zarge ist zurückgesetzt. Am unteren Rand wird die Zarge durch ein umlaufendes Profil begrenzt. Die Schubladenfronten sind mit eingelassenen Ahornadern dekoriert. Das Möbel ruht auf gewundenen Säulen, die durch einen kreuzförmigen Fußsteg miteinanderverbunden sind. Der Fußsteg ist geschweift, Nussbaum furniert. Das Möbel ruht auf gedrückten Kugelfüßen. Originale Messingbeschläge, originale Schlösser.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand, leichte, altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die überpoliert wurde, kaum sichtbar sind, der Fußsteg hat kleinere Furnierergänzungen, die fachgerecht ausgeführt wurden, kaum auffallen. Niederlande, um 1700/Anf. 18 H.

Literaturvergleich: Das schöne Möbel im Laufe der Jahrhunderte, Peter W. Meister mit Hermann Jedding, S. 239

Höhe: 75 cm, Zargenhöhe: 61,5 cm
Breite: 89 cm
Tiefe: 56 cm