Art.Nr. 10021 Seltene Kopie des Charles II, Karyatiden Tisches aus dem Besitz des Herzogs von Devonshire, England, 2. Hälfte des 19. Jh.

Art.Nr. 10021 Seltene Kopie des Charles II, Karyatiden Tisches aus dem Besitz des Herzogs von Devonshire, England, 2. Hälfte des 19. Jh.

3.800,00 €
Artikel-Nr.:10021
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Historismus
Details:ausblenden
Seltene Kopie des Charles II, Karyatiden Tisches aus dem Besitz des ersten Herzogs von Devonshire, England, 2. Hälfte des 19. Jh., Nussbaum Massivholz, teils Nussbaum, Ahorn, Nussbaummaserfurnier auf Eiche, Pappel furniert. Rechteckige Deckplatte mit vierfach auf Kreuzfuge gespiegeltem Nussbaummaserfurnier, umrahmt von gespiegelten, schräg verlaufenden Bändern aus hellem Nussbaumfurnier, flankiert von Ahornadern. Der äußere Rahmen ist aus quer furniertem Nussbaum, die Plattenkante ist stark profiliert und mit geschnitzten Akanthusblättern dekoriert. Zurückgesetzte, einschübige Zarge mit zwei Messingzuggriffen. Die Zuggriffe sind mit Maskaronen verziert. Am unteren Rand der Zarge befindet sich ein umlaufender Profilstab. Die vier Füße sind Übereck gestellt und s-förmig geschweift und mit geschnitzten Figuren dekoriert, die auf Kissen mit seitlichen Quasten den Aufbau tragen. Der Ansatz der Füße ist mit geschnitzten Akanthusblättern verziert. Die Enden sind volutenförmig eingerollt und mit seitlichen Blütenornamenten verziert. Die Füße werden durch einen geschweiften, kreuzförmigen Steg miteinander verbunden. Der Steg wird in der Mitte von einer geschnitzten Vase mit Flammen bekrönt. Die Füße sind volutenförmig eingerollt und mit geschnitztem Blattwerk verziert.

Sehr guter Erhaltungszustand, die Oberfläche wurde gereinigt und eine Schellackpolitur aufgebaut. Kleinere, altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die überpoliert wurden und kaum sichtbar sind. Zwei Quasten der Kissen wurden ergänzt, fachgerecht ausgeführt, fällt kaum auf. Die Schubladenfront ist minimal nach vorne gerundet.

Provenienz: Galerie Stuker Bern Mai 2018. Der Tisch ist eine sehr seltene und genaue Kopie eines der bedeutendsten Ziertische der Zeit Charles II, um 1685, der sich in Chatsworth, dem Landsitz der Herzöge von Devonshire, erhalten hat. Es ist anzunehmen, dass der Tisch im Auftrag der herzöglichen Familie in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts als Kopie des bestehenden Tisches aus dem Besitz von William Spencer Cavendish, des ersten Herzogs von Devonshire (1640-1707) in Auftrag gegeben wurde. Die Herstellung einer solchen Kopie durch der Familie Außenstehende wäre kaum denkbar. Der circa 1685 zu datierende Tisch in Chatsworth ist ganz in Ahorn gefertigt und wurde erstmals 1923 durch Percy Macquoid in der Fachliteratur abgebildet und findet sich ebenfalls bei Ralph Edwards besprochen und abgebildet.

Literaturvergleich: Percy Macquoid, R.I. A History of English Furniture, The Age of Walnut, London, 1923, Abb. 83, S. 90 und Ralph Edwards, English Furniture, London, 1964, Abb. S. 601

Höhe: 80 cm, Zargenhöhe: 64,5 cm
Breite: 120 cm
Tiefe: 75,5 cm