Art.Nr. 4260 Biedermeierschreibtisch mit vorgesetzten Säulen, Österreich, um 1820

Art.Nr. 4260 Biedermeierschreibtisch mit vorgesetzten Säulen, Österreich, um 1820

2.680,00 €
Artikel-Nr.:4260
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Biedermeierschreibtisch, Nussbaum Massivholz, teils Nussbaum, Riegelesche auf Weichholz furniert. Rechteckige Schreibplatte mit einem breiten Feld aus Riegelesche, umrahmt von Nussbaumfurnier. Profilierte, spitz zulaufende Plattenkante. Der Unterbau besteht aus einem breiten Schubfach, das seitlich von zwei Kästen gestützt wird. Die Kästen haben auf der Frontseite jeweils zwei vorgesetzte konische Vollsäulen mit gedrechselten Basen und Kapitellen. Die Türen haben ein zentrales, originales Türschloss (Schubstangenschloss), das noch oben und unten verriegelt.

Der Innenausbau besteht jeweils aus drei Schubkästen mit originalen Messingzuggriffen. Die Schubladenfronten sind aus furnierter Esche. Leicht vorgesetzter Sockel, der die Form übernimmt. Der schmale, hohe Aufsatz ist in der Mitte verkröpft, unterteilt in 10 Fächer und zwei Schubladen. Profilierter Gesimskranz, die Traversen sind mit stehendem Nussbaumfurnier belegt, flankiert von helleren Adern, ebenfalls in Nussbaum. Schubkästen mit originalen Schlössern. Originale Schlüssellochbuchsen in Messing.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand mit leichten, altersbedingten Gebrauchsspuren, kleineren Kratzern, Druckstellen, die überpoliert wurden. Es gibt Kanten mit kleineren Furnierergänzungen, die jedoch kaum sichtbar sind. Das Schubfach hat im Innenbereich leichte Gebrauchsspuren. Die Deckplatte hat vorne rechts eine kleinere, fachgerecht ausgeführte Furnierergänzung, die sehr unauffällig ist. Österreich, um 1820.

Höhe: 152 cm
Höhe Schreibplatte: 79,5 cm
Zargenhöhe: 65,5 cm
Breite: 110,5 cm
Tiefe: 56 cm