Art.Nr. 4266 Kleiner Schreibtisch mit seitlichen „Flügeln“, Deutschland, um 1830

Art.Nr. 4266 Kleiner Schreibtisch mit seitlichen „Flügeln“, Deutschland, um 1830

1.380,00 €
Artikel-Nr.:4266
Material:Esche
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Kleiner Schreibtisch, Esche Massivholz, teils Esche auf Weichholz furniert, geometrisch eingelegte Adern in Ebenholz. Rechteckige Tischplatte in Massivholz, zurückgesetzte zweischübige Zarge, originale Zugbeschläge in Messing. Die Deckplatte hat seitliche „Flügel“ (Erweiterungen), die nach oben geklappt werden können und durch die herausklappbaren Auflagen fixiert werden. Die Ecken der Platten sind gerundet. Der Unterbau besteht aus zwei rechteckigen Stegen, die auf geschweiften Kufen montiert sind. Der Unterbau wird durch einen Fußsteg miteinander verbunden und stabilisiert. Die Rückseite des Schreibtisches übernimmt den Afubau der Front, jedoch zwei angedeutete Schubladen. Die Deckplatte ist mit einer Doppelader in Ebenholz verziert, parallel der äußeren Kante. verlaufend.

Restaurierte, Schellack mattierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand, leichte, altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die überpoliert wurden. Die Deckplatte hat in der Mitte einen eingesetzten Span, der fachgerecht eingesetzt wurde und kaum sichtbar ist. Die Deckplatte hat zwei Kratzer, die sich farblich dunkler abheben. Der rechte Flügel hat kleinere, rechteckige Massivholzergänzungen, die leicht zu sehen sind. Am linken „Flügel“ gibt es am hölzernen Scharnier einen kleinen Versatz von 2 mm. Deutschland, um 1830.

Höhe: 71 cm, Zargenhöhe: 56 cm
Breite: 89 cm, Breite ausgeklappt: 145 cm
Tiefe: 63 cm

Literaturvergleich: Biedermeiermöbel Rudolf Pressler, Stefan Döbner, Wolfgang L. Eller, S. 188, Nr. 336