Art.Nr. 4684 Biedermeiernähtisch, Esche furniert, Österreich, um 1830

Art.Nr. 4684 Biedermeiernähtisch, Esche furniert, Österreich, um 1830

1.260,00 €
Artikel-Nr.:4684
Material:Esche
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Biedermeiernähtisch, Esche Massivholz, teils Esche auf Weichholz furniert. Achteckige Deckplatte mit vierfach gespiegeltem, schräg angelegtem Furnier. Leicht zurückgesetzte, wulstige, einschübige Zarge, die am unteren Rand durch ein schmales Profil abschließt. Der facettierte Mittelfuß wird von sechs gedrechselten Halbsäulenflankiert. Die Säulen sind am unteren und oberen Ansatz mit gedrechselten Kapitellen und Basen verziert. Die Mittelsäule wird von einem sechseckigen Sockel getragen, der sich nach oben hin verjüngt. Der Sockel wird am oberen und unteren Ansatz von wulstigen Profilen begrenzt. Der Fuß des Tisches besteht aus einer vierpassigen Platte, deren Füße voltenförmig nach unten eingerollt sind. Originale Messingschlüssellochschild, originale Schloss.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand mit leichten, altersbedingten Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die jedoch kaum sichtbar sind. Kleinere Furnierergänzungen im Bereich der Zarge sowie am Fuß, die kaum sichtbar sind. An der Rückseite der Zarge sind kleinere Kittungen, Retuschen, die kaum auffallen. Österreich/Ungarn, um 1830.

Höhe: 75 cm, Zargenhöhe: 65 cm
Breite: 59,5 cm
Tiefe: 40 cm