Art. Nr. 4961 Biedermeiertisch in Kirschbaum, süddeutsch, um 1830

Art. Nr. 4961 Biedermeiertisch in Kirschbaum, süddeutsch, um 1830

2.200,00 €
Artikel-Nr.:4961
Material:Kirschbaum
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Biedermeiertisch Kirschbaum Massivholz, teils Kirschbaum auf Weichholz furniert. Runde Deckplatte mit 12-fach gespiegeltem Furnier, leicht zurückgesetzte Zarge, stehend furniert.
Der Unterbau besteht aus einer zylindrischen Mittelsäule die auf einer dreipassigen Bodenplatte fixiert ist. Die Seitenteile der Bodenplatte sind nach innen eingezogen. Die Mittelsäule wird von drei Stützen flankiert, welche jeweils auf ebonisierten Basen ruhen. Die Bodenplatte ist auf dunkel abgesetzten Platten montiert.
Restaurierte Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand, lediglich mit minimalen altersbedingten Gebrauchsspuren wie kleinere Kratzer und Druckstellen. Sie wurden jedoch überpoliert und sind dadurch kaum sichtbar. Die Deckplatte ist leicht verzogen und steht dadurch an einer Seite 4mm höher. Kleinere Spannungsrisse im Furnier, jedoch wenig auffällig. Auf der Bodenplatte des Fußes ist ein ausgeprägterer Spannungsriss, welcher leicht sichtbar ist. Kleinere Furnierergänzung an der Kante der Deckplatte, wenig auffällig.
Der Tisch ist nicht zerlegbar. Süddeutsch, um 1830.

Höhe: 77,5 cm
Zargenhöhe: 69 cm
Durchmesser: 112 cm

Literaturverweise für Vergleichsobjekte:
PRESSLER, DÖBNER, ELLER 2001
Pressler, Rudolf/ Döbner, Stefan/ Eller, Wolfgang L. : Biedermeier-Möbel. Antiquitätenkatalog.
München 2001