Art.Nr. 5780 Biedermeierschreibtisch in Kirschbaum, süddeutsch, um 1830

Art.Nr. 5780 Biedermeierschreibtisch in Kirschbaum, süddeutsch, um 1830

3.800,00 €
Artikel-Nr.:5780
Material:Kirschbaum
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Biedermeierschreibtisch, Kirschbaum Massivholz, teils Kirschbaum auf Weichholz furniert. Rechteckige Deckplatte mit ebonisierter, dunkel poliert Kante. Die Deckplatte ist minimal zum Korpus überstehend. Die Front besteht aus einer Zarge mit breitem, mittigem Schubfach, flankiert von jeweils zwei übereinander gesetzten Schüben. Das Möbel ruht auf säbelförmig ausgestellten Vierkantspitzfüßen. Die Ansätze der Beine werden durch schmale Adern in Ebenholz betont. Mittleres Schubfach mit originalem Schloss, rautenförmig eingelassenes Schlüssellochschild sowie Zugknöpfe der vier seitlichen Schübe sind ebonisiert (dunkel poliert). Die Rückseite des Möbels ist ebenfalls furniert.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand mit leichten, altersbedingten Gebrauchsspuren. Kleinere Spannungsrisse im Furnier, kleinere Druckstellen, die überpoliert wurden, kaum auffallen. Am hinteren Plattenrand wurde ein schmaler Streifen in Kirschbaum kaum sichtbar angesetzt. Die Kante der Deckplatte hat kleinere Furnierergänzungen, die minimal dunkler sind. Süddeutsch, um 1830.

Literaturvergleich: Das süddeutsche Biedermeier, Rainer Haaff

Höhe: 81 cm, Zargenhöhe: 60 cm
Breite: 119,5 cm
Tiefe: 60 cm