Art.Nr. 325 Biedermeierkonsoltisch, Nussbaum, um 1820

Art.Nr. 325 Biedermeierkonsoltisch, Nussbaum, um 1820

2.200,-- €
Artikel-Nr.:325
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden

Biedermeierkonsoltisch, um 1820, Nussbaum massiv, Nussbaum auf Weichholz furniert. Rechteckiger Sockel mit breitem Schubfach auf gedrückten Kugelfüßen, Messingzugknöpfe. Seitliche Wangen in stilisierte Lyraform mit Versprossungen in Messing, sowie kleinen blütenförmigen Rosetten. Rechteckiger Aufbau mit gerader Zarge, die am unteren Ansatz mit einem breiten nach innen gezogenen Profil verziert ist. Das Profil dient im Frontbereich als Vorderstück einer weiteren Schulade. Der Deckel ist leicht überstehend mit vierfach gespiegeltem Furnierbild auf Kreuzfuge. Der Deckel ist nach oben abklappbar, der Innenbereich hat keine Einteilung.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, leichte altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die überpoliert wurden. Verschiedene Furnierergänzungen, am Unterbau an der linken Seite, sowie ein mittiges Astloch und am vorderen Rand der Deckplatte in der Mitte, farblich teils leicht abweichend, sichtbar. Die Deckplatte hat mittig sowie an der Lyra fachgerecht eingesetzte Späne, die retuschiert wurden, fällt kaum auf. Das Schloss des Aufbaues sowie das Schlüsselschild wurden später ersetzt. Süddeutsch oder Österreich, um 1820/30.

Höhe: 84,5 cm
Zargenhöhe: 65 cm
Breite: 93,5 cm
Tiefe: 52 cm
Lichte Tiefe Kasten Innenbereich: 8,5 cm