Art.Nr. 344 Louis-Seize Schreibtisch, Kirschbaum, Birnbaum, um 1780/1800

Art.Nr. 344 Louis-Seize Schreibtisch, Kirschbaum, Birnbaum, um 1780/1800

3.900,-- €
Artikel-Nr.:344
Material:Kirschbaum
Stil-Epoche:Louis-Seize
Details:ausblenden
Louis Seize Schreibtisch, Kirschbaum, Birnbaum massiv, teils Kirschbaum, Nussbaum, Zwetschgenholz, Ahorn auf Weichholz furniert. Rechteckiger Korpus auf Vierkantspitzfüßen ruhend. Der Unterbau ist durch einen t-förmigen Fußsteg miteinander verbunden. Die hohe Zarge ist im Frontbereich zweischübig ausgeführt. Die Schubladenfronten sind mit auf Kreuzfuge gespiegeltem Kirschbaumfurnier belegt, das von Bandintarsien im Wechsel hell-dunkel (Nussbaum und Ahorn) umrahmt wird. Der äußere Rahmen ist aus quer furniertem Kirschbaum. Die Schubfächer werden nach oben und unten von lebhaft furnierten Traversen flankiert. Die Seitenteile sowie die Rückseite übernehmen die Intarsierung der Front, zusätzlich sind in den Ecken würfelförmig Einlagen mit stilisierten blütenförmigen Rosetten eingelegt. Die Konturen der Blüten sind zusätzlich getuscht. Der Aufbau besteht aus einem Lamellenrollo aus massivem Kirschbaum, einer herausziehbaren Schreibplatte mit grüner, originaler Ledereinlag. Darüberliegend ist eine breite Nische, flankiert von vier Schubfächern. Seitlich sind Holzriegel zum Verschliessen der darunter liegenden Schubfächer. Die Rückseite übernimmt die Intarsierung des Deckels sowie die Seiten.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand, leichte altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die überpoliert wurden. Querstreben des Unterbaues wurden wohl später ergänzt. Originale Ledereinlage mit runden Druckstellen, die jedoch kaum auffallen. Furnier hat vereinzelte leichte Spannungsrisse, es wurden lose Furnierteile durch Holznägel fixiert. Nagelköpfe sind sichtbar dunkler. Süddeutsch, um 1780/1800.

Höhe: 101,5 cm
Höhe Schreibplatte: 80,5 cm
Zargenhöhe: 57 cm
Breite: 104,5 cm
Tiefe: 60 cm ausgezogene Schreibplatte 71-88 cm