Art.Nr. 4194 Biedermeiertisch, süddeutsch, um 1820/30

Art.Nr. 4194 Biedermeiertisch, süddeutsch, um 1820/30

1.480,-- €
Artikel-Nr.:4194
Material:Kirschbaum
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Biedermeiertisch, Kirschbaum Massivholz, teils Nussbaum, Zwetschge, Ahorn auf Weichholz furniert. Rechteckige Deckplatte, die mit einem breiten Rahmen, sowie einem Mittelsteg aus Zwetschgenholz eingefasst ist. Die vier rechteckigen Felder sind aus gespiegeltem Nussbaumfurnier. Der Tisch ruht auf vier säbelförmig ausgestellten Vierkantspitzfüßen, zurückgesetzte Zarge auf der Frontseite mit einem Schubfach. Die Zarge ist unterteilt in rechteckige Felder aus Nussbaumwurzelmaserholz, die von Ahornadern umrahmt werden. Die restliche Zarge ist wie der Deckplatte in Zwetschge furniert.

Guter Erhaltungszustand, unter Erhaltung der originalen Oberfläche, altersbedingte Gebrauchsspuren wie Kratzer, Druckstellen, die überpoliert wurden. Die Deckplatte hat in der Mitte einen Spannungsriss, der verfüllt wurde, fällt aber im Verlauf des Zwetschgenfurnieres kaum auf, ist jedoch an der Stelle leicht abgesenkt. Kleinere Spannungsrisse im Furnier, vereinzelt gibt es Spuren alten Holzwurmbefalls. Die Füße aus massivem Kirschbaum haben teils stärkere, dunklere Flecken, am rechten Hinterfuß ist eine Kittung und im Innenbereich befindet sich eine Retusche. Originaler Messingzugknopf mit Druckstellen. Süddeutsch 1820/30.

Höhe: 77,5 cm
Zargenhöhe: 61,5 cm
Breite: 80 cm
Tiefe: 69 cm