Art.Nr. 4208 Biedermeiertisch. süddeutsch, um 1820

Art.Nr. 4208 Biedermeiertisch. süddeutsch, um 1820

2.200,-- €
Artikel-Nr.:4208
Material:Kirschbaum
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Runder Biedermeiertisch, Kirschbaum Massivholz teils, Kirschbaum, Ahorn, Ebenholz auf Weichholz furniert. Runde Tischplatte mit 10-fach gespiegeltem, sternförmig zusammengesetzten Furnier, in der Mitte mit kreisrunder Einlage in Ahorn oder Pappel, die von einer Ader aus Ebenholz umrahmt wird. Der äußere Rand sowie die Kante der Platte werden ebenfalls durch Adern in Ebenholz abgegrenzt. Die Zarge ist leicht zurückgesetzt und mit Kirschbaumfurnier belegt. Der Fuß besteht aus einer zylindrischen Säule, die auf drei geschweiften, verjüngenden Vierkantfüßen ruht. Die Füße sind auf quadratischen Bodenplatten fixiert. Die Mittelsäule schließt nach unten hin mit einem gedrechselten, ebonisierten (dunkel polierten) Reif ab.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand, leichte, altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die überpoliert wurden. Die Deckplatte hat in der Mitte zwei kleinere Kittungen, die sich dunkel abheben. Das Kirschbaumfurnier hat Spannungsrisse, die verleimt und überpoliert wurden und kaum auffallen. Es gibt eine kleinere Furnierergänzung im Bereich der Zarge, die fachgerecht ausgeführt wurde und kaum auffällt. Süddeutsch, um 1820.

Literaturvergleich: Biedermeier der feine Unterschied, Museum für angewandte Kunst, Frankfurt

Höhe: 73,5 cm
Zargenhöhe: 61 cm
Durchmesser Platte: 96 cm