Art.Nr. 4209 Biedermeiertisch mit dekorativer Deckplatte, Deutschland oder Österreich, um 1820

Art.Nr. 4209 Biedermeiertisch mit dekorativer Deckplatte, Deutschland oder Österreich, um 1820

2.200,-- €
Artikel-Nr.:4209
Material:Kirschbaum
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Biedermeiertisch, Kirschbaum Massivholz, teils Kirschbaum, Eibenmaser, Ahorn, Ebenholz auf Weichholz furniert. Runde Deckplatte mit 10-fach gespiegeltem Kirschbaumfurnier belegt, das sternförmig zusammengesetzt wurde. Das Furnier hat eine ausgefallene Struktur und geht im mittleren Bereich in ein stark gemasertes, dunkleres Wurzelmaserfurnier über. Der äußere Bereich besteht aus linsenförmigen Einlagen in Eibenmaser, flankiert von Adern aus Ahorn und Ebenholz. Zurückgesetzte, schmale Zarge in Kirschbaum, stehend furniert.

Der Unterbau besteht aus einer facettierten, verjüngenden Mittelsäule mit balusterförmigem Mittelteil. Der Mittelteil. Der Mittelteil wird durch ebonisierte (dunkel polierte) Profile nach unten und oben begrenzt. Die Mittelsäule ruht auf vier geschweiften Vierkantfüßen, deren untere Ansätze volutenförmig eingerollt sind.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand mit leichten, altersbedingten Gebrauchsspuren, kleineren Kratzern, Druckstellen, die überpoliert wurden und kaum auffallen. Am Plattenrand der Deckplatte ist ein kleiner, länglicher Brandfleck sichtbar. Im Bereich der Ahornadern sind kleine Ausbruchstellen, die gekittet, retuschiert wurden und leicht sichtbar sind. Die Gradleisten des Unterbaus wurden zusätzlich mit Schrauben fixiert. Auf der Deckplatte sind leichte Spuren (Punkte) eines Schneiderrädchens sichtbar. Deutschland oder Österreich, um 1820.

Literaturvergleich: Biedermeiermöbel, Georg Himmelheber, S. 97, Nr. 25

Durchmesser: 95,5 cm
Höhe: 79 cm
Zargenhöhe: 72 cm