Art.Nr. 695 Barocke Wandkonsole, reich geschnitzt 2. Hälfte 18. Jh.

Art.Nr. 695 Barocke Wandkonsole, reich geschnitzt 2. Hälfte 18. Jh.

1.850,-- €
Artikel-Nr.:695
Material:Eiche
Stil-Epoche:Barock
Details:ausblenden
Barocke Wandkonsole, reich geschnitzt, Eiche massiv, rötliche Marmorplatte mit weißen Einschlüssen, konkav, konvex geschweifte Deckplatte, mehrfach eingeschnürt mit stark profilierter Kante. Die Zarge übernimmt die Schweifung der Deckplatte, zurückgesetzt mit zentraler rocaillenverzierter Kartusche, die von Blattranken umrahmt wird. Die Seitenteile sind ebenfalls rocaillenverziert mit Blattranken. Die s-förmigen Ständer sind breit ausgestellt, verjüngen sich nach unten. Die Enden sind volutenförmig eingerollt. Die stark nach innen eingezogenen Ständer sind durch eine rocaillenverzierte Traverse miteinander verbunden. Die Fußansätze sind mit Akanthusblättern verziert.

Restaurierte, Schellack mattierte, gewachste Oberfläche, guter Erhaltungszustand, leichte, altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Druckstellen. Der Unterbau am linken Fußansatz hat einen verleimten Spannungsriss, der kaum sichtbar ist. Das Verbindungsbrett am Wandanschluss hat Spuren alten Holzwurmbefalls. Diverse Bohrungen von Befestigungen. Deutschland, 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Literaturvergleich: Die Möbel der Residenz Ansbach, S. 193-199, Nr. 70

Höhe: 82 cm
Breite: 80,5 cm
Tiefe: 48,5 cm