Art.Nr. 4673 Wiener Miniaturzappler mit Puttenverzierungen, Mitte 19. Jh.

Art.Nr. 4673 Wiener Miniaturzappler mit Puttenverzierungen, Mitte 19. Jh.

660,00 €
Artikel-Nr.:4673
Material:Bronze
Stil-Epoche:k.A.
Details:ausblenden
Wiener Miniaturzappler, Bronze, teils vergoldet, Glassteinbesatz, Glassturz später ergänzt. Sockel mit vier ausgestellten, rocaillenverzierten Füßen, teils blattverziert. Darüber befindet sich das zentrale Zifferblatt mit geprägten Ornamenten sowie römischen Ziffern, die dunkel abgesetzt sind. Umrahmt wird das Zifferblatt von sechs farbigen Glassteinen. Unterhalb des Zifferblattes befinden sich zwei plastische Putten. Ein Putto umarmt einen Hund, einer hat eine Fackel in der Hand. Oberhalb des Zifferblattes befindet sich der Vorderpendel, flankiert von zwei weiteren Putten, die von Ranken und floralen Ornamenten umgeben sind. Die Uhr wird von einem weiteren Putto mit Hund bekrönt. Das Uhrwerk wird von einem geprägten Rand umrahmt. Die Rückseite ist aus Messing mit einem Aufzugsloch.

Das Werk ist funktionsfähig, mit Ankerhemmung, originales, funktionsfähiges Werk. Guter Erhaltungszustand. Die linke Fußspitze des Vorderfußes ist aus Metall und wurde ergänzt und retuschiert. Passend zur Uhr gibt es einen kleinen Glassturz mit Holzsockel sowie eine rote Filzauflage. Der Glassturz mit Sockel wurde ergänzt.

Literaturvergleich: Die Wiener Uhr, Frederick Kaltenböck, Seite 100-101

Höhe: 11 cm
Breite: 6 cm
Tiefe: 3 cm

Glassturz Höhe: 16 cm, Durchmesser: 10 cm

Ähnliche Artikel:ausblenden