Art.Nr. 5469 Portaluhr, Alabaster, Mitte 19. Jh.

Art.Nr. 5469 Portaluhr, Alabaster, Mitte 19. Jh.

780,00 €
Artikel-Nr.:5469
Material:Alabaster
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Portaluhr, Alabaster, Bronze vergoldet. Rechteckiger, vorgesetzter Sockel auf der Frontseite mit zwei Schwanenapplikationen, die durch eine Girlande verbunden sind. Die oberen Ecken des Sockels sind abgeschrägt. Der Aufbau besteht aus vier konischen Säulen. Zentrales Zifferblatt, das seitlich von den Säulen fixiert wird. Die Einfassung hat eine Bronzemontierung, teils mit einpolierten Glanzlichtern. Das Zifferblatt ist aus versilbertem Kupfer, römische Ziffern (graviert und geschwärzt), Zifferblatt teils mattiert. Der Aufbau besteht aus einem rechteckigen Korpus, auf der Frontseite mit Blättern verziert, flankiert von einer Blüte.

Vorgesetztes Gesims, darüber befindet sich ein kastenförmiger, abnehmbarer Deckel. Unterhalb des Gesims befindet sich eine Sägezahnleiste. Das Pendel ist in Form einer Rosette gearbeitet, mit geschwärztem Einsatz mit mittiger, sternförmiger Applikation. Gestänge mit Feinregulierung, seitliche Fischapplikationen. Originales Werk mit Ankerhemmung, Schlossscheibenschlagwerk mit 1/2 h- 1 h Schlagwerk auf eine Glocke. Das Werk wurde von einem Uhrmachermeister gereinigt und fachgerecht überholt. Das Alabastergehäuse hat diverse kleinere Absplitterungen im Bereich der vorderen Ecken, die leicht gerundet wurden. Am Gesims fehlt die Blattverzierung auf der linken Seite. Deutschland Mitte 19. Jahrhundert.

Höhe: 44 cm
Breite: 23 cm
Tiefe: 12,5 cm
Durchmesser Zifferblatt: 8,5 cm