Art.Nr. 3935 Biedermeiervitrine, dreiseitig verglast, süddeutsch, um 1830

Art.Nr. 3935 Biedermeiervitrine, dreiseitig verglast, süddeutsch, um 1830

2.200,-- €
Artikel-Nr.:3935
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Biedermeiervitrine, dreiseitig verglast, Nussbaum massiv, teils Nussbaum auf Weichholz furniert. Rechteckiger, dreiseitig, original verglaster Korpus auf zurückgesetzten Vierkantklotzfüßen ruhend. Leicht vorgesetzte Bodenplatten. Die Front besteht aus einer Türe in Rahmenbauweise mit zurückgesetzten Füllungen, die unterste Füllung ist mit gespiegeltem Nussbaumfurnier belegt.

Die Inneneinteilung besteht aus drei feststehenden Fachböden sowie der Rückwand, die jeweils aus Rahmen mit zurückgesetzten, mit Nussbaum furnierten Füllungen, besteht. Die Seitenteile übernehmen den Aufbau der Front. Der schmale Gesimskranz ist leicht profiliert. Der Deckel ist ebenfalls Nussbaum furniert. Originales Schloss und Schlüssellochschild in Messing.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand, leichte, altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die überpoliert wurden, kaum sichtbar sind. Die mittlere Scheibe der Türe wurden wohl später ergänzt. Die Deckplatte hat an der linken vorderen Ecke eine kleinere Kittung, die sich dunkler abhebt (nur von oben sichtbar). Süddeutsch, um 1830.

Höhe: 144 cm
Breite: 74,5 cm
Tiefe: 46 cm
Abstand der Böden: 30 cm-30 cm-30 cm-31 cm