Kleinformatiges Ölgemälde ‚Der Arme Konrad‘, W. Pilgram, G1392

220,00 

Der Arme Conrad‘ oder das Vorspiel des großen Bauernkriegs mit der Wasserprobe des verärgerten Gerichts in der Rems bei Beutelsbach am 15. April vor Ostern Anno -1514-.

Availability: 1 vorrätig SKU: G1392 Kategorien: , , Schlagwörter: , , ,

Beschreibung

Art.Nr. G1392 Kleinformatiges ÖlgemäldeDer Arme Konrad‘ von Wilhelm Pilgram, Mitte 19. Jh. in einer goldfarbenen Rahmung

Dargestellt wird hier in diesem kleinformatigen Ölgemälde eine große Menschenmenge mit wehenden Fahnen und erhobenen Dreschflegeln. Die Figuren scharen sich um einen mittig stehenden Mann am Ufer eines Flusses, welcher Gewichte in seiner Hand hält. Im Hintergrund auf einer Anhöhe ist eine Festung erkennbar. Es handelt sich hierbei um eine Darstellung der ‚Wasserprobe‘ durch die Figur des Armen Konrads, einem Synonym für den einfachen Mann. Unruhen entstanden durch Missernten und Notlagen, fünffache Preiserhöhung und Korruptionen des Adels durch die Einführung des römischen Rechts. Als Herzog Ulrich zusätzlich noch Steuern anhob, um seinen Kriegszug gegen Burgund finanzieren zu können, ging ein Aufschrei durch die Gesellschaft. Manipulierte Maßgewichte wurden in betrügerischer Absicht vom Herzog in Umlauf gebracht, woraufhin Peter Gaiß (als Armer Konrad) die sogenannte Wasserprobe durchführte. Bei dieser ‚Gottesprobe‘ wurden die Gewichte in die Rems geworfen. Trieben sie davon, war der Herzog im Recht, gingen sie unter, das Volk.

Inschrift auf der Rückseite: ‚Der Arme Conrad‘ oder das Vorspiel des großen Bauernkriegs mit der Wasserprobe des verärgerten Gerichts in der Rems bei Beutelsbach am 15. April vor Ostern Anno -1514-.

Zustand: keine Craqueluren, keine Fabaplatzungen

Wilhelm Pilgram (1814-1889) war ein Portrait- und Historienmaler aus Stuttgart. Dort erhielt er seine künstlerische Ausbildung, es folgten Studien an den Akademien in Wien und Paris. Von ihm stammen Malereien im Neuen Schloss, sowie die Darstellung der zwölf Monate in der Villa Berg.

 

Maße: 22 x 24,5 cm                                      Bildausschnitt: 10 x 12,5 cm

Zusätzliche Informationen

Material

Öl auf Malkarton, Öl auf Papier

Stil-Epoche

19. Jahrhundert

Lieferung von Möbeln

Wir liefern Ihnen die erworbenen Möbeln persönlich und bauen diese vor Ort fachgerecht auf. Im Regelfall sind wir zu zweit unterwegs, ein Restaurator, sowie ein Beifahrer.

Einmalige Kosten für die Lieferung, unabhängig von der Stückzahl. Selbstverständlich liefern wir auch in unsere Nachbarländer, Kosten nach telefonischer Vereinbarung.

Lieferkosten nach Entfernung von Tübingen

bis 40 kmLieferkosten0,-

bis 100 kmLieferkosten80

bis 250 kmLieferkosten190

bis 500 kmLieferkosten240

bis 750 kmLieferkosten290

bis 1000 kmLieferkosten350

Lieferung antiker Möbel
Lieferung antiker Möbel

Lieferzeit: bis ca. 4 Wochen (aufgrund von Sammeltransporten). Die Möbel sind während des Transports versichert. Die Bezahlung der Lieferkosten erfolgt erst bei Lieferung.


Lieferung anderer Artikel in unserem Shop

Bei Artikeln die per DHL versendet werden können erfolgt die Lieferung innerhalb Deutschlands kostenlos.

Diese Artikel sind in unserem Shop mit "Kostenloser Versand" gekennzeichnet.